Mittwoch, 13. November 2013

Danke ...

... für dieses Kompliment ...!


Lieben Dank für dein Vertrauen in mich und meinen Blog ...


Tja,  bis auf zwei Personen tappen jetzt alle im DUNKLEN ...
Ich glaube, wir sollten jetzt mal schnell die anderen Blog-Leser aufklären ...



Also,
ich habe heute diese Nachricht erhalten ...
"Huhuuuuu, das mit der Sehnsucht ist ja sehr schön beschrieben. aber was tun, wenn man die Menschen nicht mehr sehen kann... weil sie z.B. gestorben sind? Hast du da auch einen  Ratschlag?"

Meine Antwort war ...
"Hui ... da hast du aber ne hohe Meinung von mir ... !
Einen Ratschlag habe ich nicht ... allerdings eine Meinung ... und ich kann sagen, wie ich mich verhalten würde / mich verhalte ...
Darf ich es als Thema für meinen Blog nutzen ...?
Dann kannst du dort nachlesen ...
Liebe Grüße Ben"

Dann kam das Okay ...
Tja, und nun versuche ich mich mal an einem echt schwierigen Thema ...

Wahrscheinlich hat jeder Mensch in seinem Leben schon einmal einen Menschen verloren, der ihm wichtig war ...
Einen Menschen,  der einfach nicht verloren gehen durfte ...
Es war dieser Moment,  in dem das eigene Leben sinnlos wurde ...dieser Augenblick, in dem man alles gehasst hat ... der Augenblick,  in dem man seinen Glauben an die Gerechtigkeit verloren hat ...

Aber,  auch wenn es ein saublöder Satz ist ...
Das Leben geht weiter ...
NUR WIE ?

Es gibt kein Rezept für die Menschheit ...
Leider nicht einmal ein Geheimrezept ...
Nich mal Oma hat hier etwas parat ... !!!

Jeder muss seinen Weg finden ... seinen eigenen Weg,  um mit der Trauer ... mit dem Vermissen ... zurecht zu kommen ...

Mir haben auch einige Dinge sehr dabei geholfen ...
Eines davon hat wahrscheinlich jeder schon einmal ausprobiert ...
Ich habe mir einen Stern gesucht ... einen Stern,  zu dem ich gesprochen habe und noch immer spreche, wenn mir mein Vater besonders doll fehlt ...
Dann schau ich zum Himmel und rede mich frei ... befreie meine Seele ... mein Herz ... lasse meine Worte fließen ... erzähle von Dingen,  die mich bedrücken ... die mich erfreuen ... erzähle ihm vom HSV ... auch wenn es über den HSV nur selten etwas positives zu berichten gibt ... ;-)

Es tut gut und wenn ich schon dabei bin ...
IHR DÜRFT WEINEN ... 
Weinen ist keine Schwäche ... Weinen ist Stärke ... ! Und wenn ihr glaubt, dass es eine Schwäche ist, dann haltet euch an diesen Satz aus Tabaluga ...

"Geliebt wirst Du nur dort, wo Du schwach sein darfst, ohne Spott dafür zu ernten ... !"

Ich rede regelmäßig mit meinem alten Herren ... Bitte um Hilfe,  erzähle ihm wichtige und unwichtige Dinge ... und genieße es, dass er mir zuhört ...

Wenn ich auf Sylt bin, wo ich jedes Jahr den Urlaub mit meinen Eltern verbracht habe, liebe ich am späten Nachmittag das "Glitzerwasser" ...
Wenn die Sonne schon etwas tiefer steht und das Meer zum glitzern bringt, dann denke ich an meinen Vater ... er hat dieses Lichtspiel geliebt ... er hat es sich angesehen und war dabei glücklich ...



Früher habe ich es nicht verstanden ... ich habe nicht geschnallt,  was dabei so toll sein soll ...
Heute weiß ich es ...
Es sind Momente die unvergessen bleiben ... und wenn ich mir dieses Schauspiel heute ansehe, dann laufen mir noch immer Tränen über mein Gesicht ... (genau wie jetzt, weil ich diese Worte schreibe ...)

Und dann habe ich noch etwas gemacht, für das mein Vater mich zu Lebzeiten "gehasst" hätte ...
Ich habe mich für IHN stechen lassen ...
Und trage dieses Tattoo mit großem Stolz ... !!!
Warum? Weil es mir wichtig war ... weilich es als Zeichen für mich haben wollte ... und weil ich es als Geste geben wollte ...
Alle sollen es sehen ... zumindest dann, wenn ich mich so kleide, dass es zu sehen ist ... !

Wie gesagt, es gibt kein Geheimrezept ...
Aber es gibt Dinge und Rituale, die es einem leicher machen, mit der Trauer und dem Verlust umzugehen ...


Habt nen schönen Abend und denkt nicht zu viel nach ...
ALLES WIRD GUT ...!
EUER
BEN

P.s. Denkt daran ...
Niemand ... Ist ... Niemals ... Alleine ... !!! ♡♡♥♥♥♥♡♡

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen